Ausstellung

180 Kunstwerke direkt aus dem Brückemuseum Berlin erleben und spüren, was Heckels Kunst so revolutionär und damit einzigartig macht - die Balinger Sommer­ausstellung 2013 präsentiert 35 Gemälde, 65 Aquarelle und Zeichnungen sowie 80 zum Teil farbige Druckgrafiken Erich Heckels!

Gleich zwei Häuser (Stadthalle und Zehntscheuer) zeigen die spannende stilistische Entwicklung des großen Expressionisten, des „ganzen Heckel“: vom immer noch wenig bekannten Frühwerk, das die Einflüsse van Goghs und des Jugendstils erkennen lässt, über sein Schaffen in Dresden und Berlin bis hin zu seinem Wirken an der Karlsruher Kunstakademie nach dem 2. Weltkrieg.

Mit einzelnen bedeutenden Gemälden seiner berühmten Künstler-Kollegen Kirchner, Schmidt-Rottluff, Pechstein und Nolde aus der Zeit von 1905 bis zur Auflösung der „Brücke“ 1913 zeigt die Balinger Ausstellung den engen Bezug der Künstler untereinander.

Interessant ist auch die Lage des Veranstaltungsorts Balingen: ab den 20er Jahren war Heckels Leben und Werk eng mit der Bodenseeregion und dem Südwesten Deutschlands verbunden.